Die Rettungskarte  -  Rat für Retter

Moderne Technik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Einsatzkräften nicht immer bekannt. Für schnellere Rettung sorgt die vom ADAC eingeführte und als Standard geforderte Rettungskarte!

Drucken Sie sich Ihre Rettungskarte!

Das Link-Verzeichniss für alle Hersteller gibt`s unter http://www.rettungskarte.de/

 

1. Drucken Sie die Rettungskarte Ihres Fahrzeuges in Farbe aus (Wenn Sie Ihre Rettungskarte nicht selbst in Farbe ausdrucken können, hilft Ihnen Ihre ADAC Geschäftsstelle oder die Feuerwehr Sparneck gerne weiter!)

2. Befestigen Sie die Rettungskarte hinter der Fahrer-Sonnenblende. Falten Sie sie vorher mit der bedruckten Seite nach innen, um ein Ausbleichen zu verhindern.

3. Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe anbringen. Den Aufkleber gibt es in jeder ADAC-Geschäftsstelle oder direkt von der Feuerwehr Sparneck.

Du wirst gebraucht! 

Keine Ausreden! MITMACHEN!
Wir suchen dich! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum - copyright 2017 - Feuerwehr Sparneck